Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Friedrich Hebbel
(1852)

Die Überraschungsfahrt

Es war wieder ein klarer Samstagmorgen. Robert und ich machten uns wieder auf die Reise zu unserem bevorzugten Fotorevier. Um 5 Uhr in der Früh angekommen, war erstmal eine kleine Kaffeepause und das Auspacken unseres Fotoequipments angesagt. Nach einer viertel Stunde gings los. Licht aus, Motor an. Kaum an einer Waldlichtung angekommen, konnte man das Röhren der brunftigen Hirsche und weitere Geräusche anderer Säugetiere ausmachen. Nur zeigen wollte sich kein Tier. Also wurde nach einer Stunde beschlossen die Fahrt fortzusetzen und das Glück woanders zu versuchen. Kilometer und die Zeit Weiterlesen [...]

Alltagsgeschichte: Feuer & Flamme

Folgende Geschichte entspricht den wahren Tatsachen und hat sich an einem kalten und schneereichen Tag im Februar 2010 ereignet. Wie so oft in den vergangen Winterwochen waren wir auch an dem besagten Wochenende wieder unterwegs zu unserem Winter-Ansitz. Mittlerweile haben wir ja schon unser zweites Quartier bezogen und freuen uns auch schon an diesem schneereichen Tag auf hoffentlich erfolgreiches Gelingen. Es gab an den Tagen davor einiges an Neuschnee und wir waren guter Dinge, dass wir große Chancen haben Besuch von unseren gefiederten Freunden zu erhalten. Wo Licht, da ist auch Schatten Weiterlesen [...]